Metalstage Festival Awards

Wer alles aus der Open Air Gränichen  Community um die Metalstage Festival Awards kämpft lest ihr hier:


 

William Tell Apple Shot Award

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Für das Konzert Highlight während der Festival Saison

wie der Apfelschuss bei den Tellspielen

Nominiert: Jinjer

Sie waren einer der Gründe warum wir das Open Air Gränichen besucht haben.

Metalcore aus der Ukraine mit der Frontfrau Tatiana Shmaylyuk machte und neugierig.

Und wir wurden nicht enttäuscht. Tiefe Growls, wütentende Screams und zuckersüsser Cleangesang

ohne Schwächen bot die Fronterin. Dazu die Band die den Gesang einwandfrei instrumentalisierte.

Während der 60 minütigen Spielzeit wurde nicht einfach drauflos geknüppelt was das Zeug hielt.

Das Quarrtet aus Howrlika schlug auch feinere Töne an wo die stimmliche Bandbreite von Shmaylyuk

besonders gut zur Geltung kam kam. So macht Metalcore Spass!

Bülent Ceylan Schenkelklopfer Award

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Für den unterhaltsamsten und redegewandtesten Entertainer

mit den besten Schenkelklopfersprüchen

Nominiert: Ingo Knollmann


Wir erwarteten ein Zweikampf zwischen Knollmann und Zack Tell von Clawfinger. Dies wurde es auch.

Zwar haute der Schwede Tell (Nur schon wegen diesem Namen und Patriotismus) ist er uns sympathisch

einige Sprüche raus. Aber gegen die Rampensau Knollmann war auch er machtlos. Natürlich sind wir nicht naiv

und wissen dass gewisse Statements einstudiert sind. Aber Knollmann geht auch immer wieder situativ auf Vorkommnisse ein. Wie zum Beispiel die zwei Punks die unbedingt auf der Bühne blank ziehen und pogen wollten und dass auch durften. Oder die Viva con Agua Spendengeschichte wo die Fans ihre leeren Becher in ein Gummiboot schmeissen sollten und das Pfand der Organisation zu gute kommt. Leider machten die Donots den Überlegungsfehler dass kein Pfand auf die Becher erhoben wurden, das Boot leer zurück kam und Knollmann darauf hin locker meinte dass das das schlechteste Spendenresultat in der Bandgeschichte sei.

So geht Entertainment!

Jamie Oliver Salt & Pepper Award

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Für das vielfältigste und geschmacklich beste Food Angebot

Die Erfahrung zeigt: Je grösser das Festival desto unerschöpflich das kulinarische Angebot.

Je kleiner das Open Air desto begrenzter die Auswahl an Lebensmitteln die konsumiert werden können.

Dies war auch am OAG so.

Zum üblichen Angebot (Burger und Pommes) konnten in der Sounderia

auch Pasta Gerichte und Chili con Carne erworben werden.

Zur Erweiterung des Angebots wurden Foodtrucks engagiert die Spezialitäten

wie Hot Dogs in allen Variationen, Veganer Menus und Crepes anboten.So geht modernes Festival Catering!

Swiss Postcard Romantic Award

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Für das schönste und idyllischste Festivalgelände

Das Festivalareal in einem Kieswek mit Förderbänder,

umgeben von einem Wohn- und Industriequartier dieses Postkarte- Sujet wäre wohl ein Ladenhüter.

Definitv kein Siegesanwärter

 

M-Budget Best Price Award

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Das M steht für Metalstage und nicht für einen Grossverteiiler

und zeichnet das beste Preisleistungsverhältnis in den Bereichen Food und Non-Food aus.

Soviel kostete ein Bier, eine Cola oder ein Burger am Open Air Gränichen:

Fr. 5.50 für 4dl offen Bier
Fr. 5.00 für 5dl Mineral/Cola
Fr. 8.00 für einen Cheeseburger mit Speck

Fr. 8.50 für einen Chili Dog (Hot Dog mit Wienerli, Chili con Carne und Nachos)

 

Lady Alice Schwarzer Award  

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Für den höchsten Frauenanteil im Line Up

Frauenanteil im Opüen Air Gränichen Line Up 2.3 %

Das Festival begann optimal. Die erste Band Expellow hatte mit Mik Dean eine Sängerin am Mik.

Ebenso die dritte Band Jinjer mit Tatiana Shmaylyuk.

Doch dann war leider Schluss bis zum Ende des Festivals mit Frauenanteil bei den auftretenden Gruppen.

Schade was hoffnungsvoll begann endete in einer 1.68% Frauenquote.

Ob dieser Prozentsatz für den Kategorie Sieg reicht wird sich zeigen!

 

Wet Behind the Ear Young Talent Award

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Für den aufstrebendsten und hoffnungsvollsten Nachwuchs Act

 

Nominiert: Expellow


Die vier Zürcher Metalcore Musiker und ihre Frontlady waren für uns die Überraschung und Entdeckung am Open Air Gränichen. Genau wegen solchen unbekannten Bands wurde diese Kategorie geschaffen.