Konzertberichte 2017

Edguy

The Unity

                                  

Standing Ovation für die silberne Musiker-Publikum Hochzeit

Tobias Sammet ist in der Schweiz, genauer in Pratteln kein unbekannter. Macht er doch regelmässig mit seinen musikalischen Projekten in der Basler Peripherie halt. Nach dem er diesen Sommer mit Avantasia anlässlich der Z7 Summer Nights eines von nur drei Konzerten 2017 in der Konzertfabrik spielte, war diesmal seine Debutband Edguy an der Reihe.

Doch bevor Sammet und seine Schulfreunde (Die Band wurde 1992  von vier 14 jährigen als Schülerband gegründet) die Bühne enterten standen The Unity als Anheizer auf dem Programm. Nicht irgend eine aufstrebende Truppe bekamen die Pratteler Metal Freunde zu sehen und hören. Handelt es sich bei „Der Einheit“ um das Nebenprojekt der beiden Gamma Ray-Mitglieder Henjo Richter (Gitarre) und Michael Ehré (Drums). Nicht verwunderlich waren die 48 Minuten Spielzeit mehr als ein Vorspiel-Geplänkel. Getrieben von den Melodiösen Riffs von Heré und Richter und den restlichen Mitgliedern Stef E, Jogi Sweers und Sascha Onnen plus die italienische Parade Hardrockstimme vom Gianba Manenti ging das Publikum prächtig ab.

 

Können die Edguy’s die Stimmung halten? Oder gar noch eins draufsetzten war beim Umbaupausen-Bier das grosee Thema. Um 21.21 Uhr wurde dem spekulieren mit den ersten Tönen von „Love Tyger“ ein Ende gesetzt. Noch bestens in Erinnerung vom 215 minütigen Avantasia Gig im Frühling 2016 waren wir gespannt auf das zweit Projekt von Sammet und ob er als Edguy Frontmann auch wieder die Metalheads in den Bann ziehen kann. Er kann es und wie. Der Fuldaer ist nicht nur ein begnadeter Komponist und Arrangeur seine Ansagen sind schon fast Kult. Wie bei den Avantasia Auftritten geraten die geplanten zwei minütigen Songansagen häufig zu sechs minütigen Monologen. Besonders angetan hat es dem Osthesse der Dezibel Messer in der Pratteler Konzerthalle. Probiert er regelmässig die Lautstärke der kreischenden Fans auf über 110 Dezibel zu peitschen. Was Ihm während des 107 minütigen Konzert’s ab und an gelang. Aber Edguy bestehen nicht nur aus Sammet. Von den Gründungsmitgliedern sind immer noch die Gitarristen Dirk Sauer und Jens Ludwig an Board. Im Lauf der Jahre gesellten sich Basser Tobias Exxl und Avantasia Weggefährte Felix Bohnke an den Drums dazu. Monuments wurde die aktuelle Tour betitelt und steht als Synonym für die 25 Jahre musikalisches  Edguy Schaffen. Aus diesem Vierteljahrhundert wurden diverse Hits gespielt wie zum Beispiel das mitsingkompatible „Lavatory Love Machine“. Das 12 minütige episch wuchtige „The Piper Never Dies“ aber auch die Feuerzeuglichtermeer erzeugende  Ballade „Save me“ durfte in der Jubiläum Setlist nicht fehlen. Immer wieder bewies der Edguy Mastermind dass er nicht nur eine grosse charmante Klappe hat, sondern auch text- und tonsicher singen kann. Das so nicht nur der Dezibel Messer am Siedepunkt war sondern auch das Stimmungsbarometer versteht sich von selbst. Zwischen den Zugaben „Superheroes“ und „King of Fools“ bedankte sich Sammet standesgemäss beim Publikum für deren Suppor. Die entgegen gebrachten Komplimente hatten eine derart authentische Wirkung auf die Metalheads dass diese mit einer spontanen und unerwarteten Standing Ovations antworteten. Diese Reaktion warf nun Sammet aus dem Konzept. So das es ihm kurzeitig die Sprache verschlug, irgendwie peinlich berührt mit hängenden Schultern, aber mit breitem glücklichem Grinsen im Gesicht am Bühnenrand stand. An diesem Freitag wurde nicht nur das 25 jährige Bandbestehen von Edguy gefeiert, sondern auch die Beziehung Tobias Sammet - Pratteln. Sei es als Avantasianer oder Edguyer beruht die Sympathie auf Gegenseitigkeit wie man immer wieder bei ausverkauften Sammet Doppelshow’s feststellen kann.

 

In der realen Welt werden diese Vierteljahrhunderte unter verheirateten als Silberne Hochzeit gefeiert. An diesem Abend feierten Sammet und die Pratteler Metalheads silberne Musikerbeziehungs Hochzeit und nahmen mit viel Schwung Anlauf auf die goldene Hochzeit. Wir freuen auf die nächsten 25 Jahre Edguy oder Avantasia mit Tobis Sammet und der „Never Ending „Dezibel Messer“ Story.

   

Website: Edguy

Website: The Unity

 

 

Setlst:

Love Tyger

Vain Glory Opera

Mysteria

Land of the Miracle

Lavatory Love Machine

The Piper Never Dies

Tears of a Mandrake

Drum Solo

Ministry of Saints

Save Me

Out of Control

Babylon

 

Encore:

Superheroes

King of Fools

               

Die Bilder

Datum:               29. September 2017

 

Lokalität:             Konzertfabrik Z7 Pratteln

Einttritspreis:       Fr. 41.50

 

Spieldauer:         107 Minuten